3-Gang-Menü aus dem Stadtkrug Salzburg:

Salzburger Biersuppe mit Brotkrusteln

Rindsroulade vom hauseigenen Bio-Hochlandrind mit Wurzelgemüse und hausgemachten Bandnudeln

Ofenwarmer Apfelstrudel mit Kürbiskernöl Eis

FOLGE 15:

Stadtkrug, Salzburg

Unser Menü zum Thema „Kulinarisches Erbe“ in Salzburg – zusammengestellt für www.genussfernsehen.at von unserem Küchenchef Andreas Wurm:

  • Salzburger Biersuppe mit Brotkrusteln
  • Rindsroulade vom hauseigenen Bio-Hochlandrind mit Wurzelgemüse und hausgemachten Bandnudeln
  • Ofenwarmer Apfelstrudel mit Kürbiskernöl Eis

 

Salzburger Biersuppe mit Brotkursteln

Zutaten:

2 EL Butter, 1 Ei, ½ l Rindersuppe, ½ l Bier, 1 EL Salz, 1 Zwiebel, 1 Prise Pfeffer, 1 EL Honig, 1 Prise Muskat, 1 Prise Safran, ¼ l Schlagobers, 1 altbackene Semmel. Schnittlauch zum garnieren

Zubereitung:

Zwiebel mit Butter goldgelb ausschwitzen, Gewürze beigeben mit Bier ablöschen und ein wenig einreduzieren, mit Rindsuppe aufgießen. 10 min köcheln lassen und mit Ei-Schlagobers-Gemisch aufmixen.

Altbackene Semmel in Würfel schneiden und mit Butter anrösten.

Suppe in Suppentassen/Teller füllen und mit den angerösteten Semmelwürfeln bestreuen und sofort servieren.

 

Gefüllte Rindsrouladen

Zutaten:

4 Schnitten á 18 dag Bio-Rinderrostbraten, 4 Karotten, 1 Zwiebel, 4 Essiggurken, 8 Scheiben Hamburger-Bauchspeck, 2 EL Estragon Senf, Salz, Pfeffer, 1 EL Öl, 2 Stück Pastinaken, 1 kg Stangen-lauch, ½ l Rotwein, ½ l Bratenjus, Zahnstocher (oder Klammern)

Zubereitung:

Bio-Rostbraten plattieren (klopfen) mit Senf bestreichen, salzen, pfeffern und mit Speck belegen.

In Streifen geschnittenen Karotten, Sellerie, Zwiebel und Essiggurken belegen, Seitenenden nach innen einklappen. Mit etwas Zug zu einer Roulade zusammenrollen, mit Zahnstocher fixieren.

In einem Topf auf allen Seiten braun anrösten, restliches Gemüse beigeben, ein wenig mitrösten und mit Rotwein ablöschen. Rotwein einreduzieren und mit Bratenjus auffüllen. Hitze reduzieren, mit einem Deckel abdecken und ca. ½ Stunde leicht köcheln lassen.

 

Hausgemachte Bandnudeln

Zutaten:

30 dag griffiges Mehl, 3 Eidotter, 1 ganzes Ei, 1 El handwarme Butter, 1 Prise Salz

Zubereitung:

Butter, Eidotter, Ei, Mehl, Salz. Zu einem Teig kneten. 3 Stunden im Kühlschrank rasten lassen.

Nach dem Rasten den Teig bei Zimmertemperatur mit dem Nudelholz ca. 3 mm dick ausrollen (oder Nudelmaschine dazu verwenden). Mit Hilfe eines Kochlöffels entlang des Stiels in gleichmäßige Streifen schneiden. Anschließend in Salzwasser ca. 4-5 min kochen. Warme Nudeln in ein wenig Butter in der Pfanne schwenken, wenn nötig nachsalzen und sofort anrichten.

 

Hausgemachter Apfelstrudel

Zutaten:

8 Stück Wirtschaftsäpfel (saure), 2 EL Zucker, 1 Prise Zimt, 2 EL Butter, 2 EL Butterbrösel, 4 cl Rum,

1 EL Rosinen, 1 Ei, 1 Packung Strudelteig aus dem Kühlregal.

Zubereitung:

Äpfel schälen, in schmale Spalten schneiden, Zucker, Zimt, Butterbrösel, Rum und Rosinen untermischen. Ein größeres Geschirrtuch auflegen, darauf den Strudelteil auflegen. Apfelmasse gleichmäßig verteilen, linken und rechten Rand nach innen einschlagen und mit Ei bestreichen. Anschließend mit Hilfe des Geschirrtuchs den Strudel gleichmäßig zusammenrollen. Restliches Ei mit etwas Butter vermengen und den Strudel bestreichen.

Im Ofen ca. 40 min bei 160 °C mit Umluft goldbraun backen.

 

Kürbiskernöl-Eis

Zutaten:

Vanilleeis und Kürbiskernöl

Zubereitung:

Vanille-Eis mit Kürbiskernöl je nach Geschmack vermengen und vor dem Portionieren nochmals kaltstellen.

 

Je besser die Grundqualität Ihrer Zutaten ist, desto besser wird das Geschmackserlebnis für Sie und Ihre Familie, Freunde ausfallen.

Gutes Gelingen und guten Appetit!

 

Rezepte hier als PDF herunterladen